Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Freitag, 15. Januar 2010

Kein Hochdeutsch aus Protest

Ich habe heute einen Artikel in einer Schweitzer Zeitung gelesen: Irgendjemand hat durch Untersuchungen herausgefunden, dass die Bereitschaft der Schweizer, mit Deutschen ihrem Land Hochdeutsch zu sprechen seit Steinbrücks Angriffen und der Diskussion um den Anteil der Deutschen an der Bevölkerung merklich abgenommen hat. Laut dem Ergebnis der Untersuchung bildet der Umgang mit deutschen Touristen ein Ausnahme: In diesem Fall spricht man dann gerne Hochdeutsch.

Liebe Schweizer: Für den marginalen Unterschied zwischen Schweizer “Hochdeutsch” und “Mundart” lohnt sich weder eine solche Untersuchung noch die Überlegung, ob man es nun mit einem Touristen oder einem “Wanderarbeiter” zu tun hat.

Keine Kommentare: