Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Samstag, 28. November 2020

Bestes Schaufenster

 So ziemlich das einzige Schaufenster, welches aktuell nicht irgendwas mit "Black" feiert. 



Freitag, 27. November 2020

Konzert in Corona-Zeiten: Clara Clasen - Live aus dem Café Zettel's Traum, 27.11.2020

 Ein schöner Start ins Wochenende: Ein Konzert mit Clara Clasen.


Mit sensationellen Pantoffeln:



Mittwoch, 25. November 2020

Früher liefen solche Sachen im Musikfernsehen: Eels - Are we alright again

Derart gefesselt wie Jon Hamm hat mich das aktuelle Eels-Album bislang nicht. Aber ich arbeite daran und das Video zum Song "Are we alright again" ist toll:



Dienstag, 24. November 2020

Buch: Nana Kwame Adjei-Brenyah - Friday Black

 

Größtenteils glaubwürdig. Leider.

Keinesfalls möchte ich Verwirrungen provozieren. Mit dem aktuell zelebrierten Verkaufsereignis "Black Friday" hat dieses Buch "Friday Black" nichts zu tun. Aber nachdem ich es schon eine Weile vorstellen wollte, kommt mir diese Parallele entgegen. 

Nana Kwame Adjei-Brenyah wurde für diese Sammlung von zwölf Kurzgeschichten schon recht ausgiebig gefeiert. Vor allem durch die "Black Lives Matter"-Proteste wurde in weiten Teilen der Welt offensichtlich, was sich in den USA bereits seit Jahrzehnten zeigt: Die Benachteiligung und Diskriminierung Schwarzer Menschen und die Auswirkungen im Alltag eben dieser Menschen. Zu dieser Thematik passt "Friday Black" perfekt.

Mal mehr mal weniger subtil oder abstrakt fordert Nana Kwame Adjei-Brenyah mit seinem Debüt den Leser. Einerseits ist mag das stellenweise etwas anstrengend wirken, andererseits schafft der Autor so auch Ebenen, die über (oder neben) der erwähnten Grundproblematik schweben und existieren können. 

Vergleichbar mit einem Musikalbum wurde mit "Die Finkelstein Five" die eindrucksvollste und / oder gefälligste Geschichte an den Anfang gestellt. Basierend auf der Idee, "Schwarzheit" auf einer Skala von eins bis zehn darzustellen passt der Protagonist Emmanuel sein Verhalten an. Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht ein Gerichtsurteil, welches sich nur durch strukturellen und tief verwurzelten Rassismus erklären lässt. 

Die titelgebende Geschichte schildert sicherlich überspitzt aber doch irgendwie gar nicht so unrealistisch die Verkaufsschlacht an einem "Black Friday". Nicht umsonst erinnere ich mich gerade in dieser Woche an dieses Buch. 

Von der Brutalität einiger Geschichten und vom Surrealismus einiger Passagen sollte sich der geneigte Leser nicht abschrecken lassen. "Black Friday" ist leider ein Stück Zeitgeschichte und wird leider noch viele Jahre aktuell bleiben.     



Montag, 23. November 2020

Früher liefen solche Sachen im Musikfernsehen: C'est Karma - Industrial salt

Habe ich schon mal Musiker aus Luxemburg vorgestellt? Jetzt auf jeden Fall...

C'est Karma liefert mit "Industrial salt" einen bestechend atmosphärischen Song. 



Die EP "Farbfilm" wird Ende der Woche erscheinen.

Sonntag, 22. November 2020

Buch: Cixin Liu - Kugelblitz

 


Packende und greifbare Science-Fiction. 

Cixin Liu wurde über die Trisolaris-Trilogie zu einem Weltstar im Bereich Science-Fiction. Da kommt es Fans, Verlagen und Autor entgegen, dass er über die Jahre zuvor bereits fleißig war und auf ein umfangreicher Katalog an noch nicht übersetzten Büchern und Geschichten blicken kann. Aus diesem kam nun "Kugelblitz" zur Veröffentlichung in Deutschland. 

Die Geschichte beginnt im 14. Lebensjahr des Protagonisten Chen. Durch einen Kugelblitz werden seine Eltern vor seinen eigen getötet. Diese traurige Ereignis prägt von diesem Zeitpunkt an sein Leben. Über Umwege und den Willen zur Erforschung des Phänomens verschlägt es ihn gar ins Zentrum der militärischen Erforschung der Kugelblitze. Neben den wissenschaftlichen Hintergründen bietet "Kugelblitz" einige gewagte aber spannungsbringende Thesen zu deren Herkunft und Wirkung. Und für einige zwischenmenschliche Verstrickungen bleibt auch noch Zeit.   

Cixin Lius Trisolaris-Trilogie habe ich bislang erst zu 2/3 geschafft. Irgendwie reichte die Spannung für mich nicht, direkt den letzten Teil in die Hand zu nehmen. Statt dessen Griff ich erst einmal zu "Kugelblitz". Trotz des Umfangs von knapp 550 Seiten handelt es sich um ein kompaktes Werk, welches ich innerhalb weniger Tage mit Genuss "verschlang". Die Erforschung eines Naturphänomens auf der Erde packte mich irgendwie mehr als die Weiten des Weltalls der Trilogie. 

Samstag, 21. November 2020

Früher liefen solche Sachen im Musikfernsehen: Get Jealous - Aah

So langsam entwickelt sich das hier zu einem Get Jealous-Fanblog. ;-) Vor knapp einem Jahr nahm es seinen Anfang

Gerade die ruhigen gut 2,5 Minuten zu Beginn sind spannend... wartet man doch auf... ach, schaut und hört selbst:


Anfang des nächsten Jahres soll eine neue EP erscheinen! 

Freitag, 20. November 2020

Sollte es auch nach der Corona-Zeit noch geben: Bier Tastings

 Es war mal wieder Zeit für ein Bier Tasting!



Mittwoch, 18. November 2020

Song: Andrea Bignasca - Most Times

 Toller Song. 

Das zugehörige Album des Schweizers soll im Frühjahr folgen. 

Dienstag, 17. November 2020

Buch: Martin Kintrup - Food for future


 

Pfiffige Rezepte unter dem Aspekt "Nachhaltigkeit". 

Es gibt unendlich viele Kochbücher. Martin Kintrup hat seine Rezeptsammlung unter das Thema Nachhaltigkeit gestellt und so seine Zielgruppe klar bestimmt. Doch davon sollte sich niemand abschrecken lassen. ;-)

Einführend liefert der Autor Informationen zu Küche & Ausstattung, Einkauf und Lebensmitteln an sich unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit. Bezüglich dieses Themas interessierte Leser werden nicht wirklich überrascht. Aber als Einstimmung und um sich einige Anregungen und Ansätze zu vergegenwärtigen erfüllt dieser Teil seinen Zweck. Und weniger interessierte Leser können diese Seiten auch einfach überblättern. Hilfreich ist der ausführliche Saisonkalender. Und mit diesem (ab Seite 28, also recht früh im Buch) verschiebt sich der Schwerpunkt in Richtung Rezepte. Die Ideen zu tollen vegetarischen Gerichten erfüllen die Erwartungen an ein solches Buch. Darüber hinaus zeigt Kintrup, dass in einer nachhaltig geprägten Küche auch Platz für Fisch und Fleisch bleibt.  

Wirklich besonders sind die Vorschläge zur Resteverwertung und auch zur Nutzung von Pflanzenteilen, die man üblicherweise auch mal einfach wegwerfen würde. 

Unter den zahlreichen Rezepten sollte jeder Leser neue Lieblingsgerichte identifizieren und Inspirationen für die Ernährung sammeln können. 

Und für Nachschub ist auch gesorgt: "Food for future für jeden Tag" wird 2021 veröffentlicht. 

Montag, 16. November 2020

Kreative Brauer

 Auf so einen Namen muss man auch erst mal kommen:



Sonntag, 15. November 2020

Früher liefen solche Sachen im Musikfernsehen: Raye Zaragoza - Run with wolves

Das Album "Woman in color" hatte ich bereits vorgestellt. Doch das Video zum starken Song "Run with wolves" muss ich noch nachschieben. Man muss sich für Americana-Musik ja nicht mehr allzu dolle schämen. 



Samstag, 14. November 2020

Goldener November


Freitag, 13. November 2020

Mittwoch, 11. November 2020

Wäre schön gewesen

 Vielleicht ja nächstes Jahr wieder. :-)



Dienstag, 10. November 2020

Podcast: The Passionate Calm Of Ólafur Arnalds

Heute empfehle ich diese außerordentlich hörenswerte Podcast-Episode mit Ólafur Arnalds. Toll. Toll, toll, toll. 

Montag, 9. November 2020

Herbst im Botanischen Garten

 Tolle Farben!




Sonntag, 8. November 2020

Herbstseen und -wanderung

 Nicht mehr golden, aber trotzdem schön.





Freitag, 6. November 2020

Erinnerung: Bandcamp Freitag

 Oh, schon wieder der erste Freitag des Monats. Bandcamp Freitag!

Donnerstag, 5. November 2020

Früher liefen solche Sachen im Musikfernsehen: Jim Kroft - What will you decide?

"What will you decide, America?" singt Jim Kroft. Das kann man mal so stehen lassen. "What will you decide?" ist die Single zu Jim Krofts Film "A conversation with America". Der komplette Soundtrack soll im Januar veröffentlicht werden. 



Montag, 2. November 2020

Sonntag, 1. November 2020

Hörbuch: Dave Eggers - Der größte Kapitän aller Zeiten


 













Ach wäre es toll, wenn die Geschichte einfach nur komisch oder surreal wäre... 

Habe ich Zeit für Audiogenuss, widme ich diese üblicherweise Musik und irgendwie empfinde ich es als unzulässige Abkürzung, mir Bücher vorlesen zu lassen. Bezüglich der Idee und Geschichte hinter "Der größte Kapitän aller Zeiten" war ich etwas skeptisch, daher erschien mir der Konsum via Hörbuch legitim. Außerdem gestand ich es gerne Matthias Matschke zu, mich von dem Konzept "Hörbuch" zu überzeugen. 

Dave Eggers ist u. a. der Autor von "The circle". Im November 2019 erschien seine Novelle "The captain and the glory". Sich dem aktuellen Präsidenten des in Boston geborenen Autors in Form satirischer Allegorien zu nähern empfand ich mindestens die Laufzeit von gut 2,5 h wert. So viel sei verraten: Ein neuer Kapitän übernimmt das Ruder des Schiffes "Glory". Ohne einschlägige Erfahrung sorgt er mit seinen willigen Anhängern für umfangreiche Verwirrungen an Bord. 

Hätte ich diese Novelle vor fünf Jahren in der Hand gehabt, wäre mir die Geschichte schon nach wenigen Seiten als zu abgefahren und an den Haaren herbeigezogen erschienen. Aber ebenso wie Trump auch den größten Unsinn der TV-Serie "Veep" oder "House of cards" als harmlosen Abklatsch der Realität in den Schatten stellt, bot er zweifellos eine dankbare Grundlage für "Der größte Kapitän aller Zeiten".

Sowohl jedem Leser als auch jedem Hörer wird es vermutlich wie mir viel Spaß machen, die von Eggers vor dem Hintergrund des Kapitäns, der Schiffs und der Passagiere geschilderten Aspekte der aktuellen amerikanischen Realität zuzuordnen. Fantasie und Kenntnisse über die Abläufe in den USA und das politische Personal sind dabei essentiell für ein weitreichendes Erlebnis. Mit der Aussicht auf eine Änderung durch die nun anstehende Neuwahl überwiegt der humorige Aspekt dieser bösen Satire. In vier Jahren wird die Geschichte (hoffentlich) ebenso unwirklich erscheinen, wie sie es vor fünf Jahren getan hätte. Oder man wird sich traurig wundern, dass alles noch viel schlimmer kommen konnte...