Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Donnerstag, 2. April 2020

Komplementärhits: "Song 2" und "Denise"

Zu diesem Hit:


Passt in meiner Musikwelt hervorragend dieser Song:


Adam Schlesinger von Fountains Of Wayne ist leider ein Opfer der Corona-Epidemie und verstorben.

Dienstag, 31. März 2020

Konzert aus der Konserve: The Black Crowes - Tiny desk concert

Ach ja, The Black Crowes gibt es offensichtlich auch noch. Wer erinnert sich noch an "Remedy"?

Und so klingen sie heute, wenn sie an Bob Boilens "tiny desk" auftreten.

Sonntag, 29. März 2020

Freitag, 27. März 2020

Konzert in Corona-Zeiten: Clara Clasen, 27.03.2020

Besondere Zeiten, besondere Maßnahmen. Tolle Songs funktionieren auch online. Clara Clasen.


Mit Lukas / Rabbits On Trees als Gast.

Donnerstag, 26. März 2020

Musik: Mia. - Limbo




Electropop wieder auf Spur.


Mia.s "Stille Post" war eines der ersten und wenigen Alben aus dem Bereich "Deutscher Electropop" welches ich mochte. Auch die späteren Platten der Berliner Band um Mieze Katz konnte ich mir gut anhören. Zumindest bis 2015 "Biste Mode" mein Verhältnis zur Band massiv störte. Das war mal so gar nichts. Mit dem 20. Jubiläum schien sich Mia. erledigt zu haben. 

Doch mit neuem Label, neuem Produzenten (Mic Schröder) und dem siebten Album "Limbo" unterbietet Mia. nicht mit dem gleichnamigen Tanz das Niveau des Vorgängers. Statt dessen gelingt ihr nun ein tolles Comeback. Titel wie "Limbo", "Tortenguss", "Crash" sowie "No bad days" reihen sich sowohl bezüglich Stimmung als auch Text- und Wortwitz nahtlos in die Reihe der stärkeren Titel der Band ein. Reifer und trotzdem fluffiger Electropop mit Mieze Katzes unverkennbarem Gesang sind wieder eine Marke.     

Die Videos zu "Limbo":


"No bad days":


und "Tortenguss":



Die Songs machen Lust auf die Konzerte der Band. Die Tourdaten für April und Mai teile ich hier nicht, aber die für November und Dezember:
  • 12. Nov. Frankfurt
  • 13. Nov. Hamburg
  • 14. Nov. Leipzig
  • 19. Nov. Ingolstadt 
  • 20. Nov. Basel (CH) 
  • 21. Nov. Zürich (CH) 
  • 27. Nov. Köln 
  • 28. Nov. Hannover 
  • 29. Nov. Oberhausen
  • 03. Dez. Wien (A) 
  • 04. Dez. München 
  • 05. Dez. Kaiserslautern
  • 10. Dez. Stuttgart 
  • 11. Dez. Magdeburg 
  • 12. Dez. Berlin

"Limbo" ist:

Wie wirkt sich eigentlich die aktuelle Situation auf Bandfotos aus? Offensichtlich wurde dieses bereits vor einiger Zeit angefertigt und geht nur bedingt konform mit der "Social distancing"-Etikette: 


Mittwoch, 25. März 2020

Früher liefen solche Sachen im Musikfernsehen: R.E.M. - It's the end of the world as we know it

Ach so ein fröhlicher Song, aus aktuellem Anlass. ;-)

Dienstag, 24. März 2020

Für immer in meinem Bücherregal


Danke, Albert Uderzo.

Donnerstag, 19. März 2020

Sortimentsplanung 2020

Unter einem Gesichtspunkt wird es dem Einzelhandel aktuell wirklich leicht gemacht: Die Sortimentsplanung. Produkte, die aktuell noch verfügbar sind können bedenkenlos ausgelistet werden. 

Sonntag, 15. März 2020

Buch: Yangsze Choo - Nachttiger

























Märchenhafte Spannung. 

Yangsze Choo hat chinesische Vorfahren und ist Malaysierin. Als Diplomatentochter prägten Umzüge ihre Kindheit, sie lebte in Japan, Deutschland, auf den Philippinen und in Thailand. 
Nach ihrem Harvard-Studium arbeitete sie als Consultant und in einem Start-Up. Inzwischen hat es sie mit ihrem Mann und zwei Kindern nach Kalifornien verschlagen. "Nachttiger" ist ihr zweiter Roman. 

Dieser versetzt den Leser nach Britisch-Malaya in den 30er Jahren. Sowohl der Ort als auch die Zeit wirkten auf mich doppelt exotisch und machten mich ebenso neugierig wir das ansprechend gestaltete Buch an sich. Auf dem Sterbebett erteilt ein aus England stammender Arzt seinem chinesischen Houseboy Ren einen letzten Auftrag: Gemäß dem Aberglauben der Einheimischen muss spätestens 49 Tage nach dem Tod der vollständige Körper beerdigt sein. In diesem Fall ist das eine Herausforderung, denn diesem Arzt wurde ein Finger amputiert. So macht sich Ren auf die Suche nach dem Finger. 

Einen solchen über hat die angehende Schneiderin Ji Lin. Im Rahmen einer Nebenbeschäftigung kommt sie nämlich ungefragt in den Besitz eines amputierten Fingers. Bis Ren und Ji Lin zusammenfinden, sind einige Hürden zu überwinden. Stellenweise schafft es der Roman, einige mysteriöse Plots anzudenken. Gerade die Verknüpfung mit einem umherstreifenden Tiger und die Idee von "Wertigern" hätte "Nachttiger" durchaus zu einem recht abgefahrenen Leseerlebnis werden lassen können. Die Absprünge in eine mehrere Personen verbindende Traumwelt gibt dem Leser Raum für Spekulationen. Bei weitem nicht alle Mysterien werden erklärt oder zu Ende gesponnen, denn irgendwann wird die Geschichte wieder in weitgehend realistische Bahnen gelenkt. 

Ich fühlte mich durch "Nachttiger" auf überwiegend fesselnde Art in die Zeit und nach Britisch-Malaya entführt. Choo versteht es, die Spannung subtil aufzubauen und mich mühelos über 550 Seiten bei der Stange zu halten. Leser sollten sich zumindest ein Stück weit für Asien interessieren und sich nicht von dem durchgehen präsenten Aberglauben abschrecken lassen. Unter diesen Voraussetzungen steht einer stellenweise märchenhaften und spannenden Lesereise in eine fremde Welt nichts mehr im Weg. Außer vielleicht der aktuell erschwerte Weg in die Buchhandlung, aber es gibt ja auch gesichert virenfreie Alternativen zur Beschaffung.