Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Sonntag, 24. Januar 2010

Film: Soul Kitchen

Obwohl mich der Trailer nicht wirklich heiß auf den Film gemacht hatte (irgendwie fangen viele meiner Berichte zu Filmen so an), ließen mich die weit verbreiteten Lobeshymnen und die Aussicht auf einige Hamburg-Bilder weich werden. Belohnt wurde ich mit einem recht belanglosen Film, der niemandem weh tut und mit vielen Klischees und plattem Humor aufwartet. Genau zwei Lacher rang ich mir ab. Kann man sehen, muss man aber nicht. Mir scheint, da sollte deutsches Kino mal wieder gelobt werden. Erfreulich war, dass auf die meisten normalerweise unvermeidlichen deutschen Schauspieler verzichtet wurde. Zumindest das Kino hatte Stil:

P1000073 (Small)

1 Kommentar:

k. bauer hat gesagt…

Den Film werde ich mir auf jeden Fall ansehen. Bin sehr gespannt darauf.