Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Dienstag, 2. Juni 2009

A day at the races

Hunderennen hatte ich schon mal gesehen. Ein Pferderennen fehlte noch auf meiner imaginären Liste. Da bot sich ein Besuch bei dem “Großen Preis der Hannoverschen Volksbank” auf der Pferderennbahn “Neue Bult” in Hannover-Langenhagen an. Echtes “Ascot”-Feeling erwartete ich natürlich nicht, ein paar alberne Hüte wurden trotzdem zur Schau getragen. Sehr interessant fand ich das “hin und her” zwischen Geläuf (hier ein Blick auf die Tribüne kurz vor dem Start eines Rennens)

Tribüne

und den Nebenkriegsschauplätzen wie den Essensbuden und dem Führring, in welchem jeweils vor dem Rennen die Gladiatoren Pferde und Jockeys präsentiert wurden

Jockey

Als sportlichen Höhepunkt empfand ich das Pferd, welches seinen Jockey kurz vor Rennstart in dem Startdings (der Jockey ist auf dem Bild nicht zu sehen)

Startdings

abstellte und statt dessen allein losrannte (im Eifer des Gefechts erwischte ich es nur am linken Bildrand)

Pferd

Überhaupt machten die Pferde nicht den Eindruck, als hätten sie eine glückliche Kindheit auf saftigen Weiden verbracht.

Keine Kommentare: