Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Sonntag, 21. Februar 2010

Musik: The Blue Van – Man up

cover

Aktuell erlebe ich auf musikalischem Gebiet eine dänische Invasion. Das unsere nördlichen Nachbarn einen recht erfolgreichen “Lady-Gaga-oder-was-auch-immer” Klon hervorbringen können, hat Aura Dione bewiesen. Nun schickt sich The Blue Van an, mit anderen Mitteln ebenfalls den Erfolg im Ausland zu suchen. Als Vorbild dienen dabei die Akteure der “British Invasion” und weitere Rockbands (mit Orgel) der 60er und 70er Jahre im Stile von Cream, Deep Purple & Co.. Auf den ersten Blick ist solche Musik sicher nicht originell, aber die Jungs bringen das authentisch rüber und sind dabei mindestens so unterhaltsam wie Mando Diao, The Hives oder The Strokes. Und in Ländern, in denen D-A-D noch immer Kultstatus genießt, kann The Blue Van nicht wirklich fernab des Zeitgeistes liegen.

Man up” ist bereits das dritte Album der Band. Allen Fans trocken groovender Rockmusik kann ich es empfehlen.

Der Song “I’m a man” überrascht nicht nur durch seinen Rap-Part. Ansonsten wird solide Kost geboten, die Aura Diones Chartposition weder hier noch in ihrem Heimatland gefährden wird.

Das Video zu Silly Boy:

 

“Man up” klingt nach:

image

Kommentare:

juliaL49 hat gesagt…

Jawohl, das macht Spaß! Egal, dass man das schon oft gehört hat, denn die British Invasion ist nicht umsonst so erfolgreich gewesen :) Muss ich mir jedenfalls merken.

Allerdings hätte ich den Ausschnitt von Deep Purple/Cream ein bisschen kleiner gewählt.

Burgherr hat gesagt…

;-) Ja, die Größe des Ausschnitts schwankte bei mir auch mit der Stimmung.
Es wäre nicht doof, eine interaktive Grafik zur Bewertung in diesem Stil einzubauen. Aber Arbeit...