Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Sonntag, 19. April 2009

Buch: Arto Paasilinna - Im Wald der gehenkten Füchse

Mal wieder ein Buch meines Lieblings-Finnen. Mal wieder geht es auch um Gauner und das Leben in Skandinavien und der Autor spart auch diesmal nicht mit sarkastischen und augenzwinkernden Schilderungen. Nachdem er seine Komplizen (die für ihn in den Knast gegangen sind) übers Ohr gehauen hat, flieht der arbeitsscheue Oiva Juntunen in den hohen Norden des Landes und vertriebt sich dort die Zeit. Das nötige Gold für ein komfortables Leben hat er, nur die Lebensumstände müssen eben darauf zugeschnitten werden. Mit viel List und etwas Tücke und Helfern gelingt das.

Ich bleibe bei meiner Aussage: Keines der Bücher hat mich bislang enttäuscht. Aber Qualitätsunterschiede gibt es. Daher hier das Ranking der Arto Paasilinna-Bücher, die ich schon gelesen habe (wird fortgesetzt):

1. Nördlich des Weltuntergangs

2. Der wunderbare Massenselbstmord

3. Im Wald der gehenkten Füchse

4. Vorstandssitzung im Paradies

5. Die Rache des glücklichen Mannes

6. Die Giftköchin 

Keine Kommentare: