Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Sonntag, 30. Juli 2017

Musik: Lana Del Rey - Lust for life


























Guter Pop. Nicht mehr und nicht weniger.

Mit ihren Hits hat sich Lana Del Rey in den letzten Jahren bereits einen Platz in der Popwelt geschaffen. Das Album "Ultraviolence" war aus meiner Sicht der Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere. "Honeymoon" aus dem Jahr 2015 bot wenig Überraschungen und auch mit "Lust for life" bleibt die New Yorkerin in sicherem Fahrwasser. Trotz vieler Gäste (Stevie Nicks, The Weeknd, A$AP Rocks und Sean Ono Lennon) und noch mehr Produzenten klingt dieses Album erstaunlich homogen. Da mögen der ein oder andere Titel etwas sozialkritischer sein und als Gegenpol einige andere etwas optimistischer klingen, aber an dem Gesamtbild ändert das nichts. Lana Del Rey bietet solide Pop-Musik. Die Erwartungen der Fans werden erfüllt und Radiohörer durch die neuen Titel nicht gestört. Mission erfüllt. 

"13 beaches" und "Heroin" sind die Titel, die mir bei den Durchläufen besonders auffielen.

Das Video zu "Love":


"Lust for life" ist:



Keine Kommentare: