Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Montag, 19. Oktober 2009

Es lebe die Bahn

Nachdem ich von meinem Fahrgastrecht bei Verspätungen Gebrauch machen wollte (Es geht um eine zweistündige Verspätung bei meiner letzten Bahnfahrt in der letzten Woche. Innerhalb von 30 Minuten gelang es mir nicht, die beiden Schlangen zu durchlaufen.), setzte ich mich in den Zug von Frankfurt nach Ulm. Das war vor zwei Stunden. Da es auf der Strecke einen Unfall gab, fuhr der Zug zurück. Nun bin ich wieder in Frankfurt, um nach Mannheim zu kommen. Für einen Mietwagen in Ulm werde ich dann zu spät sein. Also hoffe ich irgendwann in Mannheim anzukommen und dann dort in meinen Mietwagen zu steigen.

Wenn sich der Schaffner noch einmal für die Unannehmlichkeiten entschuldigt, laufe ich Amok.

Technorati-Tags: ,

Keine Kommentare: