Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Mittwoch, 18. Januar 2017

Musik: Marcel Brell - Sprechendes Tier




















Eben noch im "Morgenmagazin"...
  • "Botschafter der deutschen Sprache" des Goethe-Instituts
  • Vorband der Alin Coen Band (und gesungen hat er auch schon mit Alin Coen)
  • Unterhaltsame Wort- und Textspiele ("Regen ist Wasser von oben"; "Zum Glück braucht am Ende das Lied hier kein Schwein... um frei zu sein."; "Du willst Dich nicht verbiegen, Du willst erst zum Yoga gehen.")
  • Unauffällige Instrumentierung
  • Auftritt im "Morgenmagazin"
Damit sind Marcel Brell und seine Musik schon recht gut beschrieben. Als Sohn eines Opernsängers und einer Tänzerin wurde er in Wesel geboren, nun lebt der Mittdreißiger in Berlin. Als Solo-Künstler freigeschwommen hat er sich über sein Debüt "Alles gut solang man tut" und viele, viele Konzerte. 

Wer gerne den tieferen Sinn in deutschen Texten sucht, findet bei Marcel Brell Futter. Die Themen der Songs und die Musik an sich können trotz einiger lockerer Indiepop-Momente nicht über Albumlänge fesseln. 

Das Video zum Titelsong:


"Sein wie Du":


"Steine" in der Akustik-Version:


Brels Album "Sprechendes Tier" wird am 20.01. erscheinen.

Marcel Brell auf Tour (vermutlich vor überwiegend weiblichem Publikum):
  • 08.03. Dresden
  • 09.03. Leipzig
  • 10.03. Erfurt
  • 11.03. Hannover
  • 12.03. Rostock
  • 16.03. Hamburg
  • 17.03. Bremen
  • 18.03. Magdeburg
  • 19.03. Berlin
  • 21.03. Essen
  • 22.03. Köln
  • 23.03. Münster
  • 24.03. Cochem
  • 25.03. Senheim
  • 26.03. Molzig
  • 27.03. Stuttgart
  • 28.03. Frankfurt
  • 29.03. Heidelberg
  • 02.04. München
  • 03.04. Nürnberg

"Sprechendes Tier" klingt nach:

Keine Kommentare: