Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Sonntag, 20. März 2016

Konzert: Missincat in Ursulas und Dirks Wohnzimmer in Montabaur, 19.03.2016

Bereits zum siebten Mal luden Ursula und Dirk zu einem Wohnzimmerkonzert. Inzwischen traditionell gab es tolle Verpflegung, ein nettes (wie immer wohlerzogenes) Publikum und somit ein insgesamt entspanntes Konzert.



Ebenso traditionell halte ich meinen Bericht kurz, da Ursula wieder ein komplettes "Verlaufsprotokoll" veröffentlicht hat

Gestern sorgte Caterina Barbieri aka Missincat für den musikalischen Teil des Abends. Ihr Debüt "Back on my feet" kannte ich, ihr aktuelles Album "Wirewalker" hörte ich erst zur Vorbereitung des Konzertbesuchs.

Missincat erschien überrascht bis erschreckt von der Intimität und Nähe eines Konzert in besagtem Wohnzimmer. Gerade die Konzentration auf die Musik und die Künstler macht diese Veranstaltung in Montabaur aus. Missincat ging damit aber souverän um (zumindest nachdem auf ihren Wunsch einige Lampen und Leuchten ausgestellt wurden... gut, dass ein "Techniker" vor Ort war) und nutzt diese Atmosphäre später, als das Publikum mit den Händen für akustische Regeneffekte sorgen durfte, welche sich in einen Song einfügten.



Nach knapp einer Stunde hinterließen Missincat und ihr musikalische Unterstützung Matteo ein gut unterhaltenes bis bezaubertes Publikum. Es ist schön anzusehen, dass solche Wohnzimmerkonzerte auch Menschen begeistern, die sich ansonsten nur in Ausnahmefällen den Beschwerlichkeiten eines öffentlichen Konzerts aussetzen würden.



Im Mai wird Dirk Darmstädter bei Ursula und Dirk zu Gast sein und bestimmt auch seine Songs mitbringen. 

Keine Kommentare: