Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Donnerstag, 14. Mai 2015

Musik: Tocotronic-Das rote Album

Tocotronic_Albumcover_Vertigo_Berlin

Toll. Toll. Toll…. toll.

In den Urlaub nahm ich nur ein paar ausgewählte Alben mit, um mich mit ihnen intensiver zu befassen. Leider war Tocotronics aktuelles rotes Album dabei. Es bereitete mir zwei Probleme:

  • Es verhinderte, dass ich den anderen Alben viel Zeit widmete.
  • Ich kam nur selten über den zweiten Titel “Ich öffne mich” hinaus, weil dieser Song mich bei jedem Durchgang fesselte.

In den 22 Jahren seit ihrer Gründung hat die Band aus Hamburg einige Stile ausprobiert und richtig peinlich war es nie. Hört mich sich das aktuelle Werk an möchte man kaum glauben, dass es bis auf den vor gut zehn Jahren hinzugestoßenen Rick McPhail die gleichen Herren waren, die 1996 “Die Welt kann mich nicht mehr verstehen” in die Welt hinaus rotzten.

Inzwischen ist Tocotronic erwachsener geworden. Auffällig ist der hohe Popanteil auf dem roten Album. Wegen der Texte ist etwas Schlagerfeeling unvermeidbar aber in diesem Fall nicht peinlich.

Das rote Album ist komplett gut. Als Highlights nenne ich “Ich öffne mich”, “Rebel boy”, “Spiralen” und “Sie irren”.

Das Video zum Opener “Prolog”:

Und das zu “Die Erwachsenen”:

Tocotronic auf Tour:

  • 05.-07.06. Mendig, Rock am Ring
  • 05.-07.06. Nürnberg, Rock im Park
  • 16.-19.07. Cuxhaven, Deichbrand Festival
  • 17.-19.07. Gräfenhainichen, Melt! Festival
  • 08.10. Leipzig
  • 09.10. Hannover
  • 10.10. Erfurt
  • 11.10. Mannheim
  • 14.10. Saarbrücken
  • 15.10. Dortmund
  • 16.10. Bielefeld
  • 17.10. Hamburg
  • 21.10. Bremen
  • 22.10. Rostock
  • 23.10. Berlin
  • 06.11. Dresden
  • 09.11. Erlangen
  • 11.11. Köln
  • 12.11. Wiesbaden
  • 13.11. Stuttgart
  • 14.11. München

Das rote Album klingt nach:

image

Technorati-Markierungen: ,,,,,

Keine Kommentare: