Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Dienstag, 18. August 2009

Buch: Passig/Scholz – Lexikon des Unwissens

Die Autoren greifen in dem Buch Themen auf, zu denen es noch viele offene Fragen gibt. Durch die Lektüre wurden mir einige Lücken im Wissen der Menschheit bewusst. Weniger ruhig lassen mich diese aber nicht schlafen. Neben weitgehend bekannten unerklärten Phänomenen (Elementarteilchen, Schnurren,..) wird durchaus auf Sachen hingewiesen, die dem Leser eventuell zu Ohren, aber noch nicht zwangsläufig in den Sinn gekommen sind (z. B. die Rätsel um Kugelblitze und Rattenkönige).

Das Buch hat sicherlich keinen wissenschaftlichen Anspruch und zum Teil wurde es krampfhaft locker verfasst. Aber für eine Bettlektüre sind die recht kurzen und jeweils abgeschlossenen Kapitel allemal gut.

Keine Kommentare: