Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Donnerstag, 20. November 2014

Konzert: Spaceman Spiff im Roxy in Ulm, 19.11.2014

Schon lange wollte ich mal ins Ulmer Roxy. Spaceman Spiffs Konzert dafür eine ideale Gelegenheit. Im Rahmen seiner aktuellen Tour trat er hier ohne Bandbegleitung auf.

Eröffnet wurde der Abend von Peter Pux aus Ravensburg. Auch wenn sein Eröffnungssong den Titel “Wie ein Kind trug”, hörte sich Peter Pux weit mehr wie ein Mann an. Es dauerte einen Augenblick bis Erscheinungsbild und Songs in meinen Augen und Ohren zueinander fanden, aber dann war ich überzeugt, dem perfekten Support Act for Spaceman Spiff zu lauschen.

Mit den Songs

  • Wie ein Kind
  • Am See (Peters Bodenseelied)
  • Patrick
  • Nackt bis auf die Haut
  • Kein Problem (mit A-N-N-A Hip Hop Einlage)
  • Tausend Melodien (mit brummenden Hummeln und summenden Bienen im Publikum)
  • Hamburg

wussten Peter Pux und Sebastian am Keyboard 45 Minuten gut zu unterhalten. Während des Sets wagte sich bereits Hannes Wittmer aka Spaceman Spiff hinter einer Kaffeetasse in den Zuschauerraum.

IMG_2079

Kurz nach 9 Uhr enterte Spaceman Spiff dann mit einem Glas Wein und dem Song “Milchglas” die Bühne. Überzeugend brachte er rüber, dass er sich über das Publikum seines ersten Konzerts in Ulm freute und ab sofort Ulm für ihn nicht mehr nur die Antwort auf “U” bei Stadt, Land, Fluss darstellt.

Hannes Wittmer wirkt auf der Bühne schon fast unheimlich sympathisch. Die Schokoriegel für einige Konzertbesucher hätte er wirklich nicht einsetzten müssen. Aber sie schadeten nicht. Und als Hannes dann noch eine Besucherin mit Bill Watterson T-Shirt (der Comicautor dessen Figur Hannes zu seinem Bandnamen verhalf) auf die Bühne bat, war eventuelles Eis endgültig gebrochen. IMG_2085

Authentisch und begeisternd spielte er locker auf. Auf Publikumswünsche ging er ebenso souverän ein wie auf die Nötigung zur Darbietung des Songs “Mind the gap”. Eigentlich wollte er sich an diesen ohne Band nicht wagen aber Sebastian (siehe Peter Pux) sprang ein und so konnte das begeisterte Publikum auch diesem Song lauschen.

IMG_2100

Die Songs des Abends:

  • Milchglas
  • Hier und der Wahnsinn
  • Hamburg
  • Zeit zu bleiben
  • Schnee
  • Oh Bartleby
  • Der Tag an dem ich nicht verrückt wurde
  • Photonenkanonen
  • Im Norden (neuer Song)
  • Straßen
  • Egal
  • Mit Scherenhängen
  • 100.000 km
  • Han Solo
  • Vorwärts ist keine Richtung
  • Wände

Zugaben

  • Klavierstück
  • Mind the gap
  • Teesatz

IMG_2099

Spaceman Spiff bot tolle 90 Minuten erstklassiger Unterhaltung. Ich war und bin begeistert und empfehle diese weiteren Termine:

  • 21.11. Innsbruck (ebenfalls noch solo)
  • 24.11. Essen (mit Band und Enno Bunger)
  • 25.11. Frankfurt
  • 26.11. Erlangen
  • 27.11. Schweinfurt
  • 28.11. Dresden
  • 30.11. Berlin
  • 01.12. Münster
  • 02.12. Hamburg
  • 03.12. Bremen
  • 04.12. Leipzig
  • 05.12. Rostock
  • 18.12. München (wieder ohne Band)
  • 19.12. Lindau
Technorati-Markierungen: ,,,,

Keine Kommentare: