Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Samstag, 3. September 2016

Musik: Nils Petter Molvaer - Buoyancy

























Blechblasmusik maximal entfremdet. 

Wenn ich schon bei Blechbläsern bin, darf Nils Petter Molvaer nicht fehlen. Obwohl seine Alben wirklich selten nach "Blechbläsern" klingen. Mit seiner Trompete, elektronischen Mitteln und tollen Musikern an seiner Seite kreiert er immer wieder beeindruckende Soundlandschaften. 

Zwei Jahre nach "Switch" erscheint nun "Buoyancy". Anscheinend hat der Trompeter gefallen gefunden am Bandgefüge. Beide Alben wurden mit den gleichen Studiomusikern aufgenommen. Madrugada-Schlagzeuger Erland Dahlen war bereits zuvor an dem starken "Baboon moon" beteiligt. Geir Sundstøl ersetzte auf "Switch" den unersetzlichen Stian Westerhus und seine unfassbar vielseitigen Gitarrenkünste steuert er ebenso wieder bei wie Jo Berger Myhre, der so ziemlich alle anderen Instrumente beherrscht. 

NPM-Alben setzen sich fast immer aus ruhigen Passagen und unbändigen Ausbrüchen zusammen und ergeben so Gesamtkunstwerke. Die Highlights auf die man sich im Laufe dieser Platte besonders freuen kann sind "Moute Cave" mit "Jackson Reef" und "Amed". 

Statt eines Videos gibt es ein paar Songschnipsel:


NPM live kann man gar nicht nachdrücklich genug empfehlen:
  • 01.10. Friedrichshafen
  • 07.10. Dresden
  • 08.10. Dortmund
  • 09.10. Marburg
  • 10.10. Salzburg (AT)
  • 12.10. Innsbruck (AT)
  • 13.10. Elmau
  • 14.10. Landsberg
  • 22.10. Frankfurt
  • 26.10. Mannheim
  • 29.10. Neuhardenberg
"Buoyancy" ist

Keine Kommentare: