Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Samstag, 30. April 2016

Irland 2016 (6): Killarney -> Carrigaholt

In Killarney gab es noch einen Regenbogen, einen schönen Ausblick auf Lough Leane und Ross Castle zu bewundern.




Auf dem Weg zur nächsten Station machte ich am Strand in Kilkee

eine sensationelle Entdeckung: Sandwürmer drücken ihre Persönlichkeit durch die Form ihrer Ausscheidungen aus.

Da gibt es zurückhaltende (erkennbar an kleinen Haufen)

und sehr selbstbewusste Exemplare.

Wahre Künstler offenbaren sich so

Schwäbische Einwanderer produzieren Haufen in Brezelform.

Und was macht ein verliebter Sandwurm?

Richtig windig wurde es apäter am Loop Head:







Carrigaholt vermittelte dann noch einen sehr ursprünglichen Eindruck des Lebens in Irland. Die vier Pubs des Dorfes waren an diesem Abend leer. Die Begrüßung durch den Barkeeper im Lokal unserer Wahl (mit dem Charme vergangener Jahrzehnte) beschränkte sich darauf, dass er die Vorhänge zur Straße zuzog, nachdem wir am Tresen Platz genommen hatten. 



Dieser Schild an der Bar ließ mich kurz an einen Horrorfilm denken.

Erst mit Fragen zu Gaelic Football ließ er sich aus der Reserve locken. Meine Bedenken waren unbegründet.

Keine Kommentare: