Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Freitag, 6. April 2012

Konzert: Ida Long in Feinkost Lampe Hannover, 05.04.2012

Diese Auswahl bot sich gestern in Hannover:

  • Hannover 96 gegen Madrid im Stadion
  • Hannover 96 gegen Madrid zu Hause vor dem TV Gerät
  • Hannover 96 gegen Madrid in der Kneipe
  • Schalke gegen Bilbao in der Kneipe (in der Tat versuchte mindestens eine Gaststätte mit diesem Programm zu punkten)

Meine Wahl war klar:

P1060376

Bislang wurde mir diese Location immer als “Wohnzimmer” beschrieben. Und in der Tat: Es handelt sich gefühlt um ein Wohnzimmer mit netten Gästen und Theke. Und mittendrin stand irgendwann Ida Long mit ihrer Band.

Die Schwedin Ida Long ist Sängerin und Tänzerin. Zu Bekanntheit gelangte sie in ihrer Heimat, weil sie den lokalen Trailer zur US-Serie “Mad men” mit ihrer Version des Songs “Mad world” aufwerten durfte:

Doch Ida Long hat weit mehr zu bieten als eine weitere Version des diesbezüglich dankbaren Songs. Sie erschafft eine Klangwelt irgendwo zwischen Kate Bush, Björk und Portishead. Diese Aufzählung gemeinsam mit der Beschreibung “Chanson Trip Hop aus Schweden” fand ich dort und nutze sie gerne. Schwedische Quellen verglichen sie darüber hinaus mit Tori Amos, Lykke Li und Feist. Neben ihren Soloprojekten in Form der “In dark woods EP” aus 2010 und dem aktuellen Album “Walk into the fire” ist Ida Long die Sängerin der Band Baron Bane, auf deren Album “Lpto” ich nun neugierig bin.

Live wurde die Wirkung der Solo-Songs durch Videos und Idas Gesten untermalt. "Tanz” möchte ich es nicht nennen.

P1060358

Auf dem begrenzten Raum in Feinkost Lampe konnte sich Ida Long und ihre Show vermutlich nicht so entfalten, wie sie es auf einer größeren Bühne tut. Daher mussten die Songs wirken. Auch wenn sie live etwas weniger elektronisch und packend erscheinen als auf Platte, reichten sie völlig aus, um dem Publikum einen äußerst angenehmen Konzertabend zu bereiten. In Anbetracht des Ergebnisses hätten wohl auch einige Fußballfans eher diesem Konzert als dem Spiel beiwohnen sollen. Doch dann wäre Feinkost Lampe aus den Nähten geplatzt.

Obwohl ich nur die Debüt-EP und nicht das neue Album kannte, konnten mich auch einige der neueren Titel beeindrucken.

P1060357

Ida Long nutzte die Intimität der Location sicher nicht optimal aus, aber sie bot ein gefühlvolles und erinnerungswürdiges einstündiges Set. Für mich war das Konzert definitiv am gestrigen Abend die richtige Wahl. Und die Zuhörer erinnern sich bestimmt mit angenehmeren Eindrücken als die Hannover 96-Fans an die Konkurrenzveranstaltung im Stadion.

Ich bin gespannt, wie es mit der Künstlerin weitergeht.

Setlist:

  • Doll rewind
  • Walk into the fire
  • Doll
  • Dalmo-Walk
  • Crash
  • Come out and play
  • Give it into me
  • Coochi
  • Don’t stop walkin’
  • Wooden box
  • Body n soul
  • Drops of poison
  • Horses
  • Sand
  • Again
  • Hearts (Zugabe)
  • Mad world

Weitere Tourdaten:

  • 06.04. Hamburg
  • 07.04. Herford
  • 08.04. Kiel
  • 10.04. Frankfurt
  • 13.04. Berlin

Keine Kommentare: