Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Musik: Meat Wave-Delusion moon

delusion moon 1500

Roh und stellenweise geschliffen.

Ab und zu ist es mal wieder Zeit für schrille Gitarren und punkigen Gesang. Und mehr als einen Durchgang kann mich so etwas fesseln, wenn der Gesang nicht zu nervig ist und etwas Alternative Rock mitschwingt. Recht gut vereint all das “Delusion moon” der Chicagoer Band Meat Wave.

Ein Jahr zuvor gegründet veröffentlichte das Trio 2012 ihr selbstbetiteltes Debüt. Nun folgte der zweite Longplayer. Dieser lebt von der Mischung der punkigen Titel (meist an der Spieldauer von ca. 2 Minuten zu erkennen) und den etwas ausgefeilteren Noise/Alternative Songs. Nicht wirklich differenziert aber doch merklich definierter als pure Punkplatten richtet sich Meat Wave eine kleine aber feine Nische ein.  Den Vergleich mit Shellac und The Jesus Lizard der Pressemitteilung kann ich unterschreiben. Auch an Refused und Metz wurde ich an einigen Stellen erinnert.

Meine Empfehlungen sind “Network”, “Sunlight”, “Witchcraft” und “Sinkhole”.

Das Video zu “Sham king”:

Das zum Titelsong:

Delusion Moon von Meat Wave auf tape.tv.

Und das zu “Cosmic zoo”:

Cosmic Zoo von Meat Wave auf tape.tv.

Im November wird die Band in Deutschland und Österreich sein:

  • 14.11. Berlin
  • 15.11. Köln
  • 16.11. Hamburg
  • 18.11. Wien

“Delusion moon” klingt nach:

image

Meat Wave12 by Katie Hovland

Technorati-Markierungen: ,,,,,

Keine Kommentare: