Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Montag, 16. Juli 2012

Konzert: Gisbert zu Knyphausen auf dem Draiser Hof in Eltville-Erbach, 15.07.2012

P1060540

Gisbert zu Knyphausen: Besser als bei seinem “Heimspiel” wird man ihn kaum erleben können.

Inzwischen gehört es schon zur Tradition des Weingutes mit langer Geschichte, dass Gisbert zu Knyphausen ein Sommerkonzert gibt. Und anscheinend gehört es ebenso zur Tradition, dass sich die Veranstaltung zunehmender Beliebtheit erfreut. So war auch Christoph vor Ort und hat eigentlich alles dazu geschrieben.

Musikalisch gefiel mir Mika Doo wegen Parallelen zu PJ Harvey, allerdings war ihr Gehabe etwas affig. Vielleicht verträgt sie ja keinen Wein.

 P1060547

Erst während Cäthes Song “Señorita” fiel mir auf, dass sie mir nicht ganz unbekannt war. Ihr Auftritt war für meinen Geschmack zu lang und ansonsten nicht weiter erwähnenswert.

P1060554

Doch so blieb auch Zeit, sich der reizvollen Atmosphäre der Location zu widmen.

P1060558

P1060559

Gisbert zu Knyphausen nutzten den Heimvorteil und lieferte ein sympathisch souveränes Set ab. Wer sich diesen Künstler anschauen möchte, sollte das bei einem seiner “Heimspiele” tun.

P1060566

Setlist:

  • Verschwende Deine Zeit
  • Hey
  • Herzlichen Glückwunsch
  • Erwischt
  • Der Blick in deine Augen
  • Kräne
  • Hurra! Hurra! So nicht
  • Es ist still auf dem Rastplatz Krachgarten
  • Der tödliche Schlag
  • Grau, grau, grau
  • Morsches Holz
  • Dreh Dich nicht um
  • Frau Himmelblau bittet zum Tanz
  • Sommertag
  • So seltsam durch die Nacht
  • Neues Jahr

Zugabe

  • Melancholie
  • Wer kann sich schon entscheiden?
  • Seltsames Licht
  • Der erste Mensch

Zugabe

  • Kleine Ballade

P1060573

Im August wird das erste erste Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch (Ex-Fink) erscheinen. Als Band unter dem Namen Kid Kopphausen veröffentlichen die beiden dann das Album “I”. Man darf gespannt sein.

Keine Kommentare: