Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Sonntag, 4. Januar 2015

Musik: Soen-Tellurian

ST

Das beste Tool Album, welches Tool 2014 nicht gemacht hat?

2014 war ein weiteres Jahr ohne neues Tool Album. Man muss befürchten, dass in Zukunft nicht mehr fünf Jahre sondern eine ganze Dekade zwischen der Veröffentlichung von Tool Alben liegen wird.

Schon 2012 bot die amerikanisch-schwedische Band Soen mit ihrem Debüt “Cognitive” eine akzeptable Ersatzdroge an. Mit Mitgliedern von Opeth, Testament und Willowtree sprach man damals sogar von einer “Supergroup”, die zweifellos auf einige Erfahrungen im Bereich Prog / Post Metal zurückgreifen konnte.

2004 angedacht, fand die Band 2010 zu ihrem ersten beeindruckenden Line up. Das Debüt “Cognitive” war bereits ein starkes Statement. Umbesetzungen am Bass und die gewonnene Routine haben Soen offensichtlich nicht geschadet. Joel Ekelöfs harmonischer und vor Hall triefender Gesang umspielt die Gitarrenlinien und vor allem die prägenden Drumparts auf “Tellurian”. Trotz aller Härte und Tiefe klingt das stellenweise unglaublich harmonisch und eingängig. Ich bin gespannt, ob Tool tatsächlich 2015 oder zumindest 2016 mit einem neuen Werk aufwarten kann oder ob ich mich statt dessen auf das nächste Soen-Album freuen soll.

Ein aktuelles und in Deutschland abspielbares Video konnte ich nicht finden, daher gibt es hier “Savia” vom Debüt:

Im März wird Soen deutsche Bühnen unsicher machen:

  • 12.03. Oberhausen
  • 24.03. Nürnberg
  • 25.03. Berlin
  • 26.03. Hamburg

“Tellurian” klingt nach:

image

Technorati-Markierungen: ,,,,

Keine Kommentare: