Die besten Geschichten schreibt das Leben. Und ich schreibe mit.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

HKX: Zeitreise

Locker lustige Schaffner (“Wer hätte das gedacht, wir erreichen nun tatsächlich Düsseldorf.” “Sollten Sie im Zug rauchen freut sich HKX über eine Zuwendung von 100 €.”), Sitze aus der guten alten Zeit, kein Strom, per Hand ausgefüllte Fahrkarten und nicht jeder Schaffner kann mit Kreditkartenzahlung umgehen.

20141030_115901

20141030_122349

Aber ich möchte nicht undankbar klingen, den geplanten IC habe ich wegen einer DB-Verspätung verpasst.

Technorati-Markierungen:

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Früher liefen solchen Sachen im Musikfernsehen: Moonlight Breakfast-Shout

Zum Titelsong des Albums “Shout” gibt es ein neues Video:

Die Livequalitäten der rumänischen Band lassen sich aktuell prüfen:

  • 29.10. Berlin – Privatclub
  • 31.10. München - Café Muffathalle
Technorati-Markierungen: ,,

Dienstag, 28. Oktober 2014

Kurzkritik: The Twilight Sad-Nobody wants to be here & nobody wants to leave

tts

Ich möchte nicht so weit gehen zu fordern, dass jeder Herbst ein Twilight Sad Album benötigt… aber wenn ein solches erscheint, dann doch bitte im Herbst.

Mit “Nobody wants to be here & nobody wants to leave” hat die schottische Band so gut wie alles richtig gemacht. Tolles Album. Anhören!

Montag, 27. Oktober 2014

Vorhören: Neil Young-Storytone

Neil Young ist nicht nur mit Pono beschäftigt, er produziert auch weiter Musik dafür. Zehn seiner Song bietet er auf der Doppel-CD in jeweils zwei Versionen an: In der Orchester und in der reduzierten Akustik-Version. Dort gibt es den Stream zu “Storytone” vorab.

Technorati-Markierungen: ,,,

Sonntag, 26. Oktober 2014

Konzert: Enno Bunger in Ursulas und Dirks Wohnzimmer in Montabaur, 20.10.2014

Mitveranstalterin Ursula und Konzertprofi Christoph haben zu dem Konzert fast alles geschrieben. Mir bleibt noch das wie immer und in jeder Hinsicht geschmackvolle Buffet zu loben und festzustellen, dass mindestens die Hälfte des weiblichen Publikums  (spätestens nach dem Konzert) verliebt in Enno Bunger war und auch ich mich gut unterhalten gefühlt habe.

IMG_1956

IMG_1964

IMG_1972

Danke, Ursula & Dirk!

Samstag, 25. Oktober 2014

Musik: The Flaming Lips-With a little help from my fwends

WALHFMF

So klingt ein psychedelisches Konzeptalbum im Jahr 2014.

Sicherlich könnte man diskutieren, ob die Welt “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band” Cover-Alben benötigt. Unstrittig ist aber dass sich die Flaming Lips alles erlauben (können). In ähnlicher Weise hat sich die Band in der Vergangenheit bereits an Pink Floyds “The dark side of the moon”, King Crimsons “In the Court of the Crimson King” und das Debüt der Stone Roses herangewagt.

“Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band” war das achte Album der Beatles und erschien 1967. Glaubt man Paul McCartney und George Martin wollten die Herren damit eine Antwort auf “Pet sounds” der Beach Boys liefern. Nun nahmen die Flamimg Lips eben dieses Werk zur Vorlage für ihr 14. Studioalbum. Im Vergleich zu den ebenfalls in diesem Jahr veröffentlichten “7 Skies H3” und “Musik, die schwer zu twerk” ist “With a little help from my fwends” die zugänglichere Platte. Das liegt einerseits an der berühmten Vorlage aber auch an den Gästen. Da sind u. a. My Morning Jacket, J Mascis, Miley Cyrus, Moby, Dr. Dog, Phantogram, Julianna Barwick, Maynard James Keenan / Puscifer, Tegan and Sara, Foxygen und Ben Goldwasser zu nennen.

Musikalisch klingt das Electric Würms-Experiment (bei der Schreibweise ist sich die Band offensichtlich nicht ganz einig) durch. Den Flaming Lips-/Electric Würms-Anteil an dem Album sehe ich hauptsächlich in dem elektronischen Sperrfeuer. Darüber hinaus hinterlassen die meisten  Gäste durchaus hörbare Spuren. Das macht die stellenweise verborgene Vielseitigkeit von “With a little help from my fwends” aus.

“With a Little Help from My Friends”, "Lucy in the Sky with Diamonds", "She's Leaving Home”, "When I'm Sixty-Four", "Lovely Rita" und "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band (Reprise)" sind die hörbareren Titel auf “With a little help from my fwends”. Daneben gibt es auch einige Ausfälle. Trotzdem sollte man sich das Album komplett anhören und entscheiden, ob man es dem Original vorzieht…

Das Video zu “Lucy in the sky with diamonds” ist noch wilder als der Song auf auf “With a little help from my fwends”

“With a little help from my fwends” klingt nach:

image

Donnerstag, 23. Oktober 2014

“Unregelmäßigkeiten im Bahnbetrieb”

Diese Ausrede für Verspätungen ist mir neu. Aber wenn “Unregelmäßigkeiten im Bahnbetrieb” ein Grund für Verspätungen sind… warum sollte dann noch ein Zug pünktlich kommen?

Technorati-Markierungen:

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Als wäre eine Bahnfahrt nicht schon Unterhaltung genug

Das neue ICE Entertainmentsystem läuft offenbar im Testbetrieb. Der Zugang ist einfach und erfolgt ohne Log In.

20141021_201649

20141021_201658

Die Filmauswahl ist (zumindest im Testbetrieb) sehr überschaubar, aber es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

20141021_201306

Der Film startete unverzüglich nach Anwahl. Bild- und Tonqualität waren ok.

20141021_20134120141021_201436

Auch Nachrichten, Spiele, Musik (zumindest als Ankündigung), Kinderunterhaltung sowie Infos zum Speiseangebot und rund um die Reise werden geboten.

20141021_20185220141021_203615

Besonders nett aufbereitet ist die

20141021_201735

20141021_201754

20141021_201823

Bis auf die Umfrage klappte auch alles zuverlässig und störungsfrei.

20141021_204524

Dienstag, 21. Oktober 2014

Früher liefen solche Sachen im Musikfernsehen: Foo Fighters-Something for nothing

Drei Jahre nach “Wasting light” seht das neue Foo Fighters-Album “Sonic highways” an. Üblicherweise klingen für mich Foo Fighters-Songs weitgehend gleich bis ähnlich. “Something for nothing” überrascht mich jedoch, zumindest der Beginn:

Jeder Song der neuen Platte wurde in einer anderen amerikanischen Stadt aufgenommen und der Weg dorthin (also zu den Songs, nicht zwangsläufig der in die Städte) wurde festgehalten und läuft aktuell als “Sonic Highways” auf HBO als Serie.

Technorati-Markierungen: ,,